© Frank Leo, NABU-Stiftung

Vogelbeobachtung im Naturparadies Grünhaus

Auf einen Blick

  • Lichterfeld
Erleben Sie die vielfältige Vogelwelt im fast 3.000 Hektar großen NABU-Naturparadies, in der Seeteichsenke und am Heidesee.
Viele Waldarten sind in den letzten Jahren in das renaturierte Wildnisgebiet zurückgekehrt. Von der schrittweisen Wiederbesiedlung durch Gehölze, Bäume und anderen Pflanzenarten profitieren so Kleiber, Misteldrossel, Baumpieper oder Kleinspecht. Im letzten Jahrzehnt stieg die Anzahl der Brutvogelarten in Grünhaus insgesamt um rund 50 Prozent auf insgesamt 82 Arten.

Daneben sind zahlreiche auf Gewässer angewiesene Arten hemisch geworden. Grünhaus ist so zur Heimat von Zwergtaucher, Rotschenkel und Kranich geworden. Diese finden in und an den durch Regenwasser entstandenen Weihern in Grünhaus reichlich Nahrung für sich und ihren Nachwuchs. Durch den Wiederanstieg des Grundwassers entstanden zudem große, flache Tagebauseen. Während des Vogelzugs bieten sie mehreren Tausenden Wildgänsen und Kranichen einen Schlafplatz.

Zudem werden vor Ort Führungen angeboten und es gibt zwei Panoramawege.
Das Naturparadies Grünhaus ist mit dem Auto über die L 60 zwischen Lichterfeld und Lauchhammer erreichbar. Circa fünf Kilometer südlich von Lichterfeld führt ein Hinweisschild zu einem Parkplatz.
Von dort aus können Besuchende zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Vogelbeobachtung an der Seeteichsenke oder dem Heidesee starten.

GPS: 51.5855904 N 13.7646735 O

Auf der Karte


L 60
03238 Lichterfeld
Deutschland

Ansprechperson

Allgemeine Informationen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.