© TMB-Fotoarchiv/ScottyScout

Vogelbeobachtungstürme am Rambower Moor

Auf einen Blick

  • Rambow
Die artenreichen Feuchtwiesen des etwa 450 Hektar großen Rambower Moores sind das Ergebnis der extensiven Mäh- und Weidenutzung in den letzten Jahrhunderten. Im Zentrum des Moores liegt der von einer breiten Schilfzone umsäumte Rambower See, die größte von mehreren Restwasserflächen des Moores. Besonders interessant sind die Aussichtstürme für Vogelinteressierte und Ornithologen. Das Rambower Moor bietet Zugvögeln aus aller Welt einen sicheren Rast-,Brut- und Überwinterungsort. Rohrweiher oder auch die Große Rohrdommel können mit etwas Glück beobachtet oder gehört werden.  Weiterhin sind dort Vogelarten wie Bekassine, Bartmeise, Feld- und Schlagschwirl anzutreffen. Das meist flache Wasser wird im Spätherbst und Frühjahr von etwa 4.000, im Maximum bis zu 7.000, Kranichen als Schlafplatz genutzt. Empfehlenswert ist es, sich auf den ca. 12 km langen Zweiseitenweg rund um das Moor zu begeben und dieses einmalige Gebiet zu entdecken. 2014 wurde es von der Heinz Sielmann Stiftung zum größten Naturwunder des Jahres gewählt. Die Erhaltung des Rambower Moores wird durch ein EU-Life-Projekt gefördert.

Tipp: Kurz vor Sonnenuntergang sind die Kraniche während des Einfluges besonders gut zu beobachten

Anfahrt:
Auf der A24 die Abfahrt Putlitz (17) nehmen. In Putlitz Richtung Karstädt und weiter nach Postlin fahren. Dort der Dargardter Straße in Richtung Lenzen folgen. Zwischen Karstädt und Lenzen liegt Rambow. Turm A befindet sich südlich des Dorfes Rambow. Zum Turm B erfolgt die Anfahrt über Boberow und im Ort an der Kirche Richtung Nausdorf fahren.

GPS:
  • Turm A: 53° 8‘ 46.19“ N | 11° 34‘ 51.70“ E
  • Turm B: 53° 8‘ 22.32“ N | 11° 36‘ 2.49“ E

Weitere Informationen und Führungen:

Naturwacht Elbtalaue
Naturwacht Rühstädt

Auf der Karte

Beobachtungsturm A

19309 Rambow
Deutschland

Ansprechperson

Naturwacht Elbtalaue

Tel.: 038792-1701
E-Mail:

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.