Naturentdeckungen im Schlaubetal

Das Schlaubetal ist eine echte Schatzkammer der Artenvielfalt. Mehr als 1000 verschiedene Planzenarten, 700 Schmetterlings- und 200 Vogelarten tummeln sich in der idylischen Natur an der Schlaube und können von aufmerksamen Wanderern enteckt werden.

18. Oktober 2019
  • © Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree e.V.

  • Henzendorfer Heide

    Henzendorfer Heide  © Seenland Oder-Spree e.V.

  • © Seenland Oder-Spree e.V.

  • © Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

Das schönste Bachtal Brandenburgs

Die Schlaube schlängelt sich auf 27 Kilometern Länge durch wildromantische Täler, sumpfige Wiesen, mal dickes Gebüsch, mal weite Wälder und speist mit ihrem klaren Wasser malerische Seen und Mühlen aus vergangener Zeit.

Schlaube
© TMB Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Besondere Tierwelt

Kraniche, Seeadler, Graureiher und viele andere Vogelarten fühlen sich an dem kleinen Bach mehr als wohl und mit etwas Glück ist hier sogar der seltene Eisvogel zu beobachten. Halten Sie Ausschau nach dem kleinen Vogel mit dem wunderschönen blau-orangen Gefieder! Auch die enorm vielen Schmetterlingsarten machen den Naturpark zu etwas ganz Besonderem. Zur Brunftzeit im Oktober können aufmerksame Wanderer dem imposanten Röhren der Rothirsche lauschen.

Graureiher
© Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

Wunderschöne Pflanzenwelt

Die Pflanzenwelt im Schlaubetal ist so vielfältig, dass es wo man auch hinschaut, immer etwas zu entdecken gibt. Ein ganz besonderes Naturschauspiel findet am Rande des Schlaubetals im August bis in den Herbst hinein statt. Es ist die Blütezeit des violetten Heidekrauts, welches die Henzendorfer Heide komplett in lila erstrahlen lässt. Im Herbst kommt die Zeit der Pilzsammler. Pfifferlinge, Maronen und Steinpilze füllen die Körbe. Waldfrüchte wie Preisel- und Heidelbeeren erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Henzendorfer Heide
Henzendorfer Heide - © TMB Fotoarchiv/Steffen Lehmann