Märkische Schweiz

Brandenburgs kleinster und zugleich ältester Naturpark ist der Naturpark Märkische Schweiz. Auf engstem Raum bietet er fast alle Landschaftsformen der Mark: Seen aller Größen und Formen, die sich mit Feldern, Wäldern, kleinen Hügeln und steilen Schluchten abwechseln. Diese tief eingeschnittenen Trockentäler, die in der Märkischen Schweiz Kehlen (und im Hohen Fläming "Rummeln“) genannt werden, führen nur in Ausnahmefällen Wasser.