© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Verborgene Schätze

in der Domstadt

Es geht ausnahmsweise nicht um den Schatz der Silbertaler aus dem dreißigjährigen Krieg im Stadtmuseum, wenn wir von den verborgenen Schätzen der Stadt sprechen. Wir möchten dich mit auf die Reise zu den spannenden versteckten und verborgenen Plätzen der Domstadt nehmen. 

Der Dom St. Marien Fürstenwalde im Winter mit Schnee bedeckt© Angelika Laslo

Selbstverständlich kann man sie auch bei einem Winterspaziergang durch den historischen Stadtkern und entlang des Spreeufers erkunden. Wer dabei mehr über die Stadtgeschichte aus berufenem Munde erfahren möchte, kann die Führung mit einem der Gästeführer unternehmen, die in der Touristinformation buchbar sind.

Ein besonderer kultureller Höhepunkt ist das traditionelle Turmblasen am Dom St. Marien, (jeweils Freitags in der Adventszeit), der hoch in den Himmel ragt, oder auch ein Besuch der Adventsandachten in der Vorweihnachtszeit. Was viele Gäste noch gar nicht so richtig wissen, es aber unbedingt wissen sollten, ist die jahrhundertalte Brautradition Fürstenwaldes. Bereits seit Mitte des 15. Jahrhunderts wird in der Stadt Bier gebraut und diese Tradition mit Stolz und sehr viel Kreativität von den Braufreunden Fürstenwalde gepflegt. Unglaublich, aber im Mittelalter besaßen von den 300 Häusern der Stadt über 100 das Braurecht. Damals war die Stadt der zweitgrößte Brauereistandort Brandenburgs. Die Braukunst der Domstadt verbreitete sich bis ins ferne Japan. Nakagawa Seibei lernte um 1875 in Fürstenwalde das Bierbrauen und kehrte später mit seinem Wissen nach Japan zurück, um dort eine der inzwischen größten Brauereien des Landes zu gründen. Biersorten der ausgefallensten Art werden hier seit 2012 wieder wach geküsst und zählen eine stattliche Fangemeinde.

Regionales erhalten Gäste der Stadt in der Touristinformation. Kleine und große Präsente, Wildfleisch aus dem Stadtforst, Honig, Wein vom Weingut Patke, Edle Brände aus Streitberg, Kaffee aus der Rösterei Bad Saarow und vieles mehr sind lohnenswerte und originelle regionale Weihnachtsgeschenke.

750 Jahre Fürstenwalde

Marktplatz mit Rathaus in Fürstenwalde © Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

2022 steht ganz im Zeichen des großen Stadtjubiläums: 750 Jahre Fürstenwalde! Es wird ein wahres Festjahr mit vielen verschiedenen Veranstaltungen über das ganz Jahr. Der Countdown läuft und die ganze Stadt bereitet sich intensiv auf das historische Ereignis vor. Denn 2022 soll ganz besonders werden: Ein Jahr für unsere Stadt – Zeit zu feiern, die Geschichte dieser wunderschönen Stadt zu würdigen und zu erleben. 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.