© Stadt Eisenhüttenstadt

Filmkulisse Eisenhüttenstadt

Hütte hat was!

Diese Stadt wirkt wie eine lebendige Filmkulisse. Denn Eisenhüttenstadt gilt als einziges vollständig erhaltenes Stadtensemble und eindruckvolles Denkmal ehemaliger DDR-Architektur. Ursprünglich als erste sozialistische Planstadt für die Arbeiter des Stahl- und Walzwerkes Eisenhüttenstadt erbaut, sind hier alle Epochen sozialistischer Stadtplanung und Bauweise zu entdecken.

Es verwundert daher nicht, dass hier eine Vielzahl von Filmen gedreht wurde, dessen Handlungen in der ehemaligen DDR spielen. So wird eine Radtour nicht nur zu einer Zeit-, sondern auch zu einer kleinen Filmreise.

Fun Fact

Tom Hanks prägte auf seinen Besuchen 2011 und 2014 den frei übersetzten Stadtnamen Iron Hut City

Unsere kleine Filmreise durch Eisenhüttenstadt

Tourstart in der Touristinformation
Lindenallee 25

Ganz verschiedene Routen kannst du mit dem Fahrrad oder E-Bike durch Eisenhüttenstadt unternehmen. In der Touristinformation bekommst du alle interessanten Information zu den unterschiedlichen Routen, kannst ein Rad mieten oder eine Stadtführung mit einem Guide buchen. Ausgerüstet mit Tourflyer, Fahrrad und einem Picknickbeutel für die Pausenversorgung, den du ebenfalls in der Touristinformation bestellen und abholen kannst, kann es auf die Reise durch die Kulissen gehen.

Weitere Informationen

Friedrich-Wolf-Theater
Lindenallee 24

Direkt neben der Touristinfo, steht der imposante, mit Säulen gesäumter Theaterbau. Hier wurden Szenen aus "Und Der Zukunft Zugewandt" gedreht sowie die Deutschlandpremiere zum Film gefeiert. Die Hauptdarstellerin Alexandra Maria Lara ist seit 2022 Präsidentin der Deutschen Filmakademie und brillierte in dem Film an der Seite von Robert Stadlober.

Weitere Informationen

Gartenfliess
an der Diehloer Straße

Auch wenn er bisher noch keinen Platz auf der Kinoleinwand bekommen hat, lohnt sich ein Abstecher in das Gartenfließ auf jeden Fall. Zumindest diente er schon einmal als Kulisse für den Videoclip zum Sommersong der EWG (Eisenhüttenstädter Wohnungsbaugenossenschaft) Herzlich Willkommen Daheim.

Städtisches Krankenhaus
Friedrich-Engel-Straße 39

Nein, hier wurde keine Krankenhausserie gedreht. Aber das Städtische Krankenhaus war Drehort für Szenen aus „Und der Zukunft zugewandt“. Das Krankenhaus wurde 1959 im Wohnkomplex II (WK II) eröffnet und steht seit 1999 unter Denkmalschutz. Kunst im Raum wird in Eisenhüttenstadt sehr groß geschrieben und ist auch im Umfeld des Krankenhauses viel zu sehen.

Museum Utopie & Alltag (DOK)
Erich- Weinert-Allee 3

Wo heute die umfangreichste Sammlung von alltagskulturellen Gegenständen der DDR zu entdecken ist, wurden früher Kinder im Kindergarten II der Stadt seit 1954 betreut. Wer einen Eindruck von der Lebensweise in der ehemaligen DDR anhand von Gebrauchsgegenständen gewinnen möchte, sollte dieses Museum unbedingt besuchen. Der eindringliche Film über die Flucht von Abiturienten zum Mauerbau 1961 "Das schweigende Klassenzimmer" mit Ronald Zehrfeld in einer Hauptrolle wurde unter anderem hier gedreht.

Mehr erfahren

Diese Allee wird vielen Zuschauern des Films „Das schweigende Klassenzimmer“ eventuell im Gedächtnis geblieben sein. Auffällig war die hier gedrehte Szene vor allem wegen einer 29 Meter langen Bank, die hier mitten im Flächendenkmal steht und durch die Kameraeinstellung sicher noch viel länger wirken wird.

Rathaus
Zentraler Platz 1

Das wahrscheinlich bekannteste Gebäude der Stadt ist das Eisenhüttenstädter Rathaus. Zu DDR-Zeiten die SED-Parteizentrale und dann das Haus der Parteien und Massenorganisation zog später das Rathaus hier ein und leitet von hier die Geschicke der Stadt. Besonders prägnant ist das große Wandmosaik des ehemaligen DDR-Künstlers Walter Womacka im Foyer des Hauses.

So schließt sich der Kreis der Tour und hat hoffentlich einen lebendigen Eindruck von der Historie der einzigartigen Planstadt hinterlassen.

Weitere Informationen über Ausflugstipps in Eisenhüttenstadt findest du hier.

© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Highlights in Eisenhüttenstadt

E Bike: 25 EUR /Tag oder 18 EUR /4 h (März– September)

Öffentliche Stadtführungen: Jun. – Okt. jeden 2. & 4. Samstag im Monat

Picknickbeutel: 25 EUR für 2 Personen, buchbar über Touristinformation, aus dem Landkostladen, Lindenallee 28 15890 Eisenhüttenstadt

Anreise: RE1 Richtung Frankfurt (Oder)

Tourismusinformation TOR e. V.
Lindenallee 25 15890 Eisenhüttenstadt
Tel. 03364 413690

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.