© Artur Kozlowski

Unsere Doppelstadt an der Oder

kultureller Leuchtturm

Glasmalerei an den Fenstern der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder)© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Der Schatz von Sankt Marien

Erschaffen im 14. Jahrhundert. Versteckt im 2. Weltkrieg. Verschleppt nach Russland. Wiedergefunden in Sankt Petersburg im Jahr 1991. Zurückgekehrt nach Frankfurt (Oder) im Jahre 2002. So die Kurzfassung der spektakulären Geschichte der einzigartigen Glasfenster, welche nach aufwendiger Rekonstruktion und Restauration heute in der fünfschiffigen Sankt-Marien-Kirche erstrahlen. Auf den drei, je knapp 12 Meter hohen Chorfenstern werden auf 117 bunten Glasscheiben Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament sowie der Antichristlegende anschaulich dargestellt.

Festwoche „Fenster im Licht“

Anlässlich des Jubiläumsjahres zur Rückkehr der Marienfenster gibt es in der Zeit vom 29. Juni bis 10. Juli zahlreiche Veranstaltungen in der einstigen Hauptpfarrkirche der Oderstadt, um an dieses Ereignis sowie die besondere Bedeutung der mittelalterlichen Kunstschätze zu erinnern. Zum Auftakt erwartet die Besucher ein multimediales Veranstaltungshighlight mit projizierten Einzelaufnahmen der Bilderbibel in musikalischer Umrahmung. In den folgenden Tagen darf man sich dann auf Chorkonzerte, Ausstellungen und spezielle Führungen in der Sankt-Marien-Kirche freuen. Der Eintritt im Rahmen der Festwoche ist frei.

Weitere Infos sowie das Programm gibt es hier

Kleist Museum in Frankfurt Oder© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Erkunde die Doppelstadt
zu Fuß und auf der Oder

Dies- und Jenseits des Grenzflusses gibt es viel zu entdecken und Interessantes über Kultur, Land und Leute zu erfahren. Dafür musst du nicht umständlich im Netz suchen, sondern kannst ganz entspannt an einer öffentlichen Stadtführung teilnehmen. Diese finden noch bis Oktober immer samstags ab 11 Uhr statt und dauern 2 Stunden. Jeweils am ersten Samstag des Monats widmen sich die Führungen speziellen Themen. Auf den kostenlos geführten Rundgängen durch Frankfurt und Słubice geht es beispielsweise um die besondere Flora und Fauna, welche die Flusslandschaft der Oder prägt. Eine echte Empfehlung ist die beliebte Kinderführung mit Oma Gerda, welche sich extra für die kleinen Zuhörer in Schale wirft. In der deutsch-polnischen Tourist-Information im Bolfrashaus kann man sich nach den Touren erkundigen und sollte sich dafür anmelden:

Deutsch-Polnische Tourist-Information

Große Oderstraße 29
015230 Frankfurt (Oder)
Tel. 0335 6100800
tourismus@frankfurt-slubice.eu

© Artur Kozlowski

Kulturtipps

Kostenlose Führungen

4. Juni – Kinderführung mit Oma Gerda

2. Juli – Schätze der Marienkirche – Backsteingotik, Glasfenster und der Teufel

6. August – Literarische Stadtführung auf den Spuren von Kleist und Fontane

3. September – Słubice in 90 Minuten

1. Oktober – Universitätsorte

Oderfluss-Charter Onkel Helmut© Dirk Triebler

Kahnfahrt genießen

Ebenfalls noch bis in den Herbst hinein hast du die Möglichkeit die Doppelstadt aus einer besonderen Perspektive zu entdecken: Gemächlich dahinschippernd erlebst du die beeindruckende Flusslandschaft mit ihren Auen und Buhnen, während einer Oderkahnfahrt mit „Onkel Helmut“. Der authentische und sympathische Kapitän nimmt dich am Schiffsableger am Frankfurter Holzmarkt an Bord. Von hier an wirst du den Alltagsstress schnell hinter dir und deine Gedanken im Gleichtakt mit den Oderwellen fließen lassen. Entdecke immer freitags und sonntags ab 14 Uhr die Schönheiten der Doppelstadt auf einer zweistündigen Panoramafahrt. Oder nimm dir etwas mehr (Aus)Zeit und begib dich immer donnerstags ab 13 Uhr auf eine Schifffahrt nach Lebus. Dort angekommen, hast du zwei Stunden Zeit, um die ehemalige Bischofsstadt zu erkunden oder dich auch einfach ganz entspannt auf einer Oderwiese niederzulassen. Das passende Picknick kannst du bei „Onkel Helmut“ vorab hier bestellen.

Klassik im Park bei den Sommerklängen in Frankfurt Oder© Artur Kozlowski

Kultursommer der Extraklasse

HanseStadtFest „Bunter Hering“ 7. bis 10. Juli

Endlich darf der bunte Hering mit dem Hahn wieder um die Wette tanzen und die Frankfurter Innenstadt verwandelt sich in das größte Volksfest, was Ostbrandenburg ja leider seit einigen Jahren schon nicht mehr gesehen hat. Lass dich am zweiten Juliwochenende im Trubel treiben und erfreue dich an einem abwechslungsreichen Musik- und Performanceprogramm mit international bekannten Stars. Mehrere Bühnen auf dem Brunnenplatz, auf dem Holzmarkt oder entlang der Oderpromenade laden zum Verweilen und Staunen ein. Natürlich werden auch bunte Fahrgeschäfte, Foodtrucks und ein Riesenrad, welches kleine und große Besucher erfreuen wird, nicht fehlen. Das komplette Programm findest du hier: www.frankfurt-slubice.eu

Sommerklänge Klassik im Park 24. Juli bis 27. August

Wann hast du zum letzten Mal ein klassisches Konzert besucht? Dafür keinen Eintritt bezahlt? Und während der Veranstaltung ganz entspannt unter blauem Himmel und auf einer grünen Wiese Platz genommen? Du denkst: „Das gibt es doch gar nicht“? Doch! Die Doppelstadt Frankfurt/Słubice lädt ab 24. Juli immer sonntags um 11 Uhr zu der Konzertreihe „Sommerklänge – Klassik im Park“, in ihre schönsten Parks und Gartenanlagen ein. Das Abschlusskonzert am 27. August findet dann ausnahmsweise erst um 19 Uhr auf dem Anger statt und lässt weltbekannte Filmmusiken aus „Harry Potter“ oder „Star Wars“ erklingen. Komm und lausche! Hier gibt es weder eine Kleiderordnung noch eine Altersbeschränkung und der Eintritt ist frei.

Verbinde dein Kulturhighlight gerne mit einem Picknick in der Doppelstadt. Mehr Informationen hierzu findest du unter: 
Picknick zu den Sommerklängen Frankfurt (Oder) (seenland-oderspree.de)

© Artur Kozlowski

Sommerklänge

Klassik im Park

24. Juli, 11 Uhr – Eröffnungskonzert, Am Anger     
30. Juli, 19 Uhr – Słubice, Plac Bohaterów
31. Juli, 11 Uhr – Gertraudenpark                           
07. August, 11 Uhr – Linaupark
13. August, 19 Uhr – Słubice, Plac Przyjaźni         
13. August, 16 Uhr – Kleistpark
14. August , 11 Uhr – Kleistpark                             
20. August, 19 Uhr – Lennepark
21. August, 11 Uhr – Lennepark
27. August, 19 Uhr Staatsorchester/Filharmonia Gorzów (DE/PL), Am Anger Eintritt frei Änderungen vorbehalten!

Weitere Informationen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.