Deutsch-Polnisches Doppel

In 132 Tagen

Auf einen Blick

Viele Orte an der Grenze Brandenburgs zur Republik Polen liegen von beiden Seiten aus gesehen benachteiligt – sie sind hüben wie drüben, wenn auch ehemaliges, “Grenzgebiet”. Wir widmen diesen wunderschönen Kirchen und Konzertorte ein grenzüberschreitendes Doppelkonzert. Zuerst reisen wir nach Polen, in die alte Stadt Chojna (Königsberg), die wir besichtigen und wo es ein kräftiges Mittagessen gibt. In der gotischen Marienkirche spielt das Prenzlauer Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Jürgen Bruns mit dem bedeutenden jungen polnischen Violinsolisten Wojtek Niedziółka anschließend Werke von Bach, Schreker und polnischen Komponisten. Über die Grenze zurück nach Brandenburg fahren wir dann zum mächtigen „Dom des Oderbruchs“, der Dorfkirche Neuküstrinchen, einst mit über 1.200 Plätzen als Simultankirche für neun Dörfer im 19. Jahrhundert angelegt.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Deutsch-Polnisches Doppel
"Dom des Oderbruchs" Neuküstrinchen
Neuküstrinchen 67
16259 Oderaue

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.