© Seenland Oder-Spree/ Florian Läufer

Groß Schauener Seenkette

Vogelbeobachtungsgebiet im Seenland Oder-Spree

Die Groß Schauener Seenkette umfasst insgesamt sechs Flachwasser-Seen in der Gemeinde Storkow und unterliegt seit dem Jahr 2000 besonderen Bestimmungen des gleichnamigen Naturschutzgebietes.

Fischerei in Köllnitz hinter einem Gewässer© Pascal Rohé/ Artproject

Als Startpunkt der ornithologischen Tour eignet sich das Naturgut Köllnitz hervorragend. Neben einer Ausstellung der Heinz-Sielmann-Stiftung gibt es unmittelbar am See leckere Fischbrötchen. Vor allem aber lassen sich schon hier am Steg die ersten Beobachtungen machen. Gleich am Köllnitzer Fließ laufen Gebirgsstelzen über die steinerne Ummauerung. Von den Stegen hat man einen guten Blick auf den See, über dem im Frühjahr und Sommer Flussseeschwalben jagen. Mit etwas Glück kommen auch Fisch- und Seeadler vorbei.

Buntspecht an einer Birke© Seenland Oder-Spree / Herwig Niggemann

Vom Parkplatz startet nach Süden ein 3 km langer Naturlehrpfad, der parallel zum Ufer des Großen Schauener Sees zunächst durch einen Wald führt. Buntspechte und Schwarzspechte lassen sich ebenso wie Waldbaumläufer hier das ganze Jahr über beobachten. Auf Schautafeln entlang des ausgeschilderten Weges kann man sich über die Ökologie des Waldes und seiner Bewohner informieren. 
Der Weg verlässt den Wald und führt weiter entlang des Sees zum Aussichtsturm Selchow am Großen Wochowsee. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf den See. Im Sommerhalbjahr bestehen hervorragende Chancen zur Beobachtung von Fischadlern. Es ist ein beeindruckendes Schauspiel, wie die großen Jäger zielsicher Fische aus dem See ergreifen. Ein wenig Geduld erfordert der breite Schilfgürtel, dann aber wird man vielleicht mit einem kleinen Trupp Bartmeisen belohnt. Mit sehr viel Glück entdeckt man sogar eine Rohrdommel. Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, den dumpfen Ruf des auch „Moorochse“ genannten Reihers zu hören, der klingt, als würde jemand über eine leere Flasche blasen.

Vogel sitzt im Gebüsch© Seenland Oder-Spree / Herwig Niggemann

Vom Beobachtungsturm lohnt aber nicht nur der Blick auf den See. Die Hecken und Gebüschriegel im Norden des Turms beherbergen Neuntöter, Gold- und Grauammern.

Tipp:

Am Beobachtungsturm ist ein QR-Code von „ornitho.de“ angebracht. Einfach den QR-Code einscannen, und schon erscheint eine aktuelle Liste der in letzter Zeit beobachteten Vogelarten.

Schwarzspecht klopft am Baum© Seenland Oder-Spree / Herwig Niggemann

Ein kleiner Ausflug führt auf die Ostseite der Groß Schauener Seenkette in die Ortschaft Bugk am Bugker See. Hier liegt in einem typischen Brandenburger Kiefernwald die Bugker Sahara, eine Dünenlandschaft mit offenen Sandflächen – daher der Name. Die großen Schwarzspechte sind häufige Bewohner des Waldes. Im Sommerhalbjahr begegnen wir hier im lichten Baumbestand Misteldrossel, Baumpieper, Gartenrotschwanz und Wendehals.

Schau mal, hier kannst du über eine Live-Cam direkt auf den Adlerhorst an der Groß Schauener Seenkette schauen! 

Ein Blick in die Umgebung

Das Naturgut Köllnitz und seine Beobachtungsmöglichkeiten kann per Rad angefahren werden auf der „Adler trifft Zander“ Tour. Weitere Beobachtungen, z.B. auf Fischadler-Horste, bietet dir die „Drei Seen“ Radroute“ rund um die Groß Schauener Seenkette. 

1.111,00 km

Tour Brandenburg

Brandenburg an der Havel

© LKEE_Andreas Franke, Lizenz: LKEE_Andreas Franke

Saisonkalender Naturbeobachtung

  • Januar – März: überwinternde nordische Gänse, Ankunft der Kraniche, Balz der Moorfrösche in den ersten warmen Märztagen

  • April - Juni: Ankunft Fischadler. Rohrdommeln rufen, Kraniche und Graugänse brüten, Ankunft vieler Brutvögel (Schwarz- und Rotmilan, Neuntöter, Pirol, Drossel-, Teich- und Schilfrohrsänger), Blüte Breitblättriges Knabenkraut.

  • Juli - September: Fischadler- und Kranichküken werden flügge, Herbstzug der Kiebitze und Enten

  • Oktober - Dezember: Ankunft nordische Gänse, Kiebitzzug

  • ganzjährig: Seeadler

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.