© Florian Läufer

Stadtführung mit einem Stadtführer in Fürstenwalde

Auf einen Blick

  • Fürstenwalde/Spree
Die vielfältige Geschichte der Stadt Fürstenwalde, die unter anderem fast 200 Jahre lang Bischofssitz, Wiege der japanischen Bierbraukunst, aber auch Fertigungsstätte für Leuchten am Suezkanal war, ist bis heute erhalten geblieben. Der weithin sichtbare Dom St. Marien führt in das Herz der Stadt - das Ensemble Domareal: Mit einem echten Leuchtturm, heimgeholt aus der Ostsee, gleich neben dem Bischofsschloss und den steinzeitlichen Findlingen. Von der Stadtbefestigung sind noch Reste der Mauer, der Bullenturm sowie Teile des alten Bischofsitzes erhalten.

Viele sehenswerte Stellen der Domstadt erleben Sie auf einer Stadtführung. Diese finden im Juli und August immer freitags statt. Start ist um 9.45 Uhr an der Touristinformation, Mühlenstraße 1, 15517 Fürstenwalde/Spree. Die Führung endet gegen 11 Uhr am Dom, in dem Sie der "Orgelmusik zur Marktzeit" lauschen können.

Des weiteren können bei der Touristinformation auch individuelle Termine oder Angebote für Gruppen angefragt werden. Die Führungen gibt es auch zu verschiedenen Themen.

Auf der Karte

Fürstenwalder Tourismusverein e.V.
Mühlenstraße 1
15517 Fürstenwalde/Spree
Deutschland

Allgemeine Informationen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.