© Ch. Kohler

Dorfkirche, Möglin

Auf einen Blick

  • Möglin
Die Kirche ist ein rechteckiger Feldsteinbau, dessen ältere Bausubstanz aus dem Ende des 16. Jahrhunderts stammt. 1823 fand noch einmal eine grundlegende Erneuerung statt. Im April 1945 wurde die Kirche bis auf drei  Umfassungsmauern zerstört und die gesamte Innenausstattung vernichtet. Der Wiederaufbau erfolgte von 1955 bis 1962. Im Laufe der Jahre zeigten sich innen und außen an der Kirche immer mehr Risse, so dass  2004 eine durchgreifende Sanierung des Gemäuers in Angriff genommen werden musste. Der Besuch ist über die Thaer-Gedenkstätte Möglin möglich.

Auf der Karte

Dorfkirche, Möglin
Thaer-Gedenkstätte Möglin
Hauptstr. 10
15345 Möglin
Deutschland

Kontakt

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.