© Katrin Riegel

Schlosspark Diedersdorf

Auf einen Blick

  • Diedersdorf (15306)
Einer der ältesten Parks im Seenland Oder-Spree begegnet dem Besucher am Schloss Diedersdorf, das im Stil eines Herrenhauses Mitte des 18. Jahrhunderts für den Kriegsrat von Kunow erbaut wurde. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges wechselte das Anwesen dreimal seine Besitzer und veränderte sein Aussehen über drei Stilepochen vom Barock, über den Klassizismus bis zum Historismus. Es blieb glücklicherweise am Kriegsende von Verwüstungen verschont, da es in der Zeit vorübergehend als Militär-Hauptquartier diente. Inzwischen befindet es sich im Besitz der Brandenburgische Schlösser GmbH und ist nicht öffentlichzugänglich.

Der Park hinter dem Schloss ist weitgehend naturbelassen und wurde im 19. Jahrhundert bis an den Halbesee heran erweitert. Einzelne alte Bäume und Baumgruppen, der Teich mit einem Wasserlauf und noch wahrnehmbare Sichtachsen deuten auf einen ehemals angelegten Landschaftspark hin. Diese Achsen unterteilen ihn in einen alten und modernern Teil. Der Park ist als regionales Ausflugsziel bei den Brandenburgern sehr beliebt und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Baujahr: 1750
Anfahrt: Auto: B1 bis Diedersdorf; Bahn: RB26 bis Seelow (Gusow), Bus 958 und 955

Auf der Karte

Schlosspark Diedersdorf

Schloss Diedersdorf 1
15306 Diedersdorf (15306)
Deutschland

Kontakt

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.