Seenland Oder-Spree: Das Beste zum Schluss

Alle Gutscheine eingelöst, Geschenke umgetauscht und immer noch keine Idee, die Zeit zwischen den Jahren zu verbringen? Was könnte es Schöneres geben, als die nächsten Touren, Ausflüge oder einen Urlaub im Seenland Oder-Spree zu planen.

von Seenlandentdecker  ·  23. Dezember 2019

© Seenland Oder-Spree / Marie Kessler

Auf meiner Liste für das neue Jahr stehen so ein paar Touren, die ich im Seenland Oder-Spree machen möchte. Eine tolle Inspirationsquelle sind die 44 Entdeckertouren. Hier gibt es zum Beispiel Tourenempfehlungen für Radler, Wanderer und Paddler. Ich habe da noch längst nicht alle geschafft. Mein Saisonauftakt wird im kommenden Jahr die Adler-trifft-Zander-Tour sein. Einmal rund um den Scharmützelsee und dazwischen lecker Fisch essen! Yummi!

Großer Storkower See, Foto Katrin Riegel (2)
© Seenland Oder-Spree / Katrin Riegel

Die richtigen Urlaubsprofis haben bestimmt schon im Kalender die Brückentage markiert. Das mache ich auch jedes Jahr und so kommen immer ein paar schöne Kurzurlaube zusammen! Nächstes Jahr will ich auf jeden Fall einmal die Jugendherberge in Bad Saarow ausprobieren. Mit Freunden wird es auch wieder zum Campen ins Seenland Oder-Spree gehen. Aber aufgepasst: gerade bei Feiertagen wie Pfingsten sollten Sie ihren Platz auf einem der Campingplätze vorher gebucht haben. Wer auf ein weiches Bett nicht verzichten möchte, findet in den Hotels und Ferienwohnungen zwischen Bad Freienwalde und Neuzelle garantiert etwas. Ich werde bestimmt das neue Velotel in Bad Saarow ausprobieren, wenn ich meine Runde um den Scharmützelsee drehe.

DZ Terrasse, Foto Velotel Bad Saarow
© VelotelMW1119

 

Ins Reich der schwarzen Bohnen

Ich mag die Zeit zwischen den Jahren. Oft entscheide ich mich dann für einen spontanen Ausflug. Manchmal sogar mit dem Fahrrad, wenn es nicht zu kalt ist. Aber das mit dem Winter in Brandenburg war ja auch schon mal besser. Ein schöner Anlass ist zum Beispiel, sich einmal auf die Spuren des Kaffees im Seenland Oder-Spree zu machen. Man wird überrascht sein.

Das Gränzkaffee im Packhof in Frankfurt/Oder ist nur einen Steinwurf von der Oder entfernt. Nach einem Spaziergang auf der Oderpromenade zur Insel Ziegenwerder und zurück gibt es als Belohnung einen frischgebrühten Kaffee. In dem kleinen gemütlichen Café wird der Kaffee ebenfalls selbst geröstet.

GränzKaffee, Frankfurt (Oder), Rösterei, Flusslandschaft Oder, Kaffee, Herr Gränzer, Brandenburger Landkaffee, Foto Marie Kessler (10)
© Seenland Oder-Spree / Marie Kessler

 

Katja Straube und ihre Mutter Heike wissen, wie sie jeder Kaffeebohne ihr Aroma entlocken müssen. Nach einem Spaziergang am Scharmützelsee gibt es nichts Schöneres als durch die Tür der KaffeeRösterei Bad Saarow zu treten und sich von den betörenden Düften zu verführen zu lassen. Zu der frisch gebrühten Tasse Kaffee passen am besten die belgischen Waffeln mit heißen Kirschen, Vanilleeis und Schlagsahne. Ist nach den Feiertagen nicht jedermanns Sache – aber schmecken tut es!

Bad Saarow, Kaffeerösterei, Cafe, Restaurant, Kulinarik, Seenland Oder-Spree, Foto TMB-Fotoarchiv, Yorck Maecke (2)
© TMB-Fotoarchiv / Yorck Maecke

In der DEKAFFEE-Rösterei von Dagmar Eckart wird Kaffeegenuss zelebriert. Die kleine Ladenrösterei befindet sich gegenüber dem Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner. Der Literatur-Nobelpreisträger („Die Weber“) lebte hier von 1885 bis 1889. In der Rösterei gibt es exklusive Kaffeesorten aus aller Welt - von Südamerika bis Asien - von sortenrein bis Mischung sowie hauseigene Kreationen. Kaffee zum entdecken, genießen und mit nach Hause nehmen! DEKAFFEE ist ab 07. Januar 2020 wieder für Sie geöffnet.

Dagmar Eckart, DEKAFFEE Erkner, Foto Eckart (2)
© Dagmar Eckart

Noch mehr Genusstipps im Seenland Oder-Spree gibt es beim Stöbern durch die Internetseite.