© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Märkische Schweiz

Inspirierende Höhen

Die Märkische Schweiz ist mit ihren ausgedehnten Hügeln, den Seen und Flussläufen ein echtes Paradies für Wanderer, wie es schon Theodor Fontane fand. Die urwüchsigen Wälder, Schluchten und Moore beheimaten besondere Tier- und Pflanzenarten. Der einzige staatlich anerkannte Kneipp-Kurort Buckow in der Märkischen Schweiz besticht durch seine hervorragende Luftqualität und dem karibisch-blauem Schermützelsee.

Hier, auf den Eiszeithöhen, findet der Geist endlich die Freiräume, die ihm zustehen, hier tanzen die Gedanken. 

Karibikfeeling in Brandenburg

Der Schermützelsee, an dessen Ufer sich Buckow erstreckt, ist der größte See in der Märkischen Schweiz und lässt schell Karibikfeeling aufkommen, wenn das Wasser türkisblau in der Sonne strahlt. Wasserfreunden bietet er einige Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen. Einige ruhig gelegene Waldseen bieten in der warmen Jahreszeit wunderbare Gelegenheiten zum entspannten Genuss der Sonne und der Landschaft. Dabei entdecken stille Beobachter durchaus Fischotter, Biber und andere Tiere, die ihren Lebensraum an Waldseen und kleinen Bächen gefunden haben. Kaum eine andere Region im Seenland Oder-Spree kann eine so abwechslungsreiche Natur sein eigen nennen.

Einziger staatlich anerkannter Kneipp-Kurort

Vielleicht gab diese Empfehlung des Leibarztes Heinrich Gottfried Grimm an König Wilhelms IV. den Anstoß für die Entwicklung des Städtchens zum anerkannten Kur- und Badeort. Auch der Nachbarort Waldsieversdorf ließ sich von dieser Entwicklung inspirieren und machte sich einen Namen als staatlich anerkannter Erholungsort mit einem Kneippsanatorium. Heute ist Buckow der einzige staatlich anerkannte Kneipp-Kurort im Land Brandenburg und zieht Jahr für Jahr tausende Besucher an, die eine Kur für Körper, Geist und Seele unternehmen möchten. Sie können sich in der Märkischen Schweiz jedoch nicht nur auf den Naturpfad begeben, sondern ebenso dem Geschichtspfad folgen und historische Städte und Dörfer erkunden. Zwischen Wäldern und Schermützelsee führt man sich wirklich wie bei den Eidgenossen. Moore und dichter Tann liegen ebenso am Weg wie Museen, Künstlergärten und die kuriose Feldsteinpyramide in Garzau. Alle blicken auf eine lange Historie zurück, die meist bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht und dessen überall hinterlassen haben.

Aktiv in der Märkischen Schweiz

Wasser erleben

Fahrgastschifffahrt

mit Scherri über den Schermützelsee

© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Besondere Städte in der Märkischen Schweiz

Müncheberg

Kleinstadt mit historischem Charme

© Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

Weitere Informationen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.