Naturschutzgebiet Löcknitztal

Beschreibung

Das rund 489 Hektar große Naturschutzgebiet ist ein einzigartiges Naturparadies. Die Löcknitz durchfließt das Areal auf rund 14 Kilometern in ausgeprägten Mäanderbögen und bildet mit seinem naturnahen Uferbereich ein Biotop für zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Hier leben rund 100 Vogelarten, unter anderem auch der Kranich. Im Winter, wenn die umliegenden Seen und Gewässer zugefroren sind, nutzen zahlreiche Vögel das Löcknitztal zur Nahrungssuche.
Ein acht Kilometer langer Wanderweg führt vom Bahnhof Fangschleuse, hinter der Großen Wallbrücke, immer entlang der Löcknitz durch das naturbelassene Tal. Auf der circa zweistündigen Tour können Vögel beobachtet oder seltene Orchideenarten entdeckt werden. Die Wanderung endet am Bahnhof Hangelsberg.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.