Kriegsschauplätze im Oderland

Das Oderbruch war in den letzten Wochen des 2. Weltkriegs Schauplatz verlustreicher Kämpfe. Die Gedenkstätte "Seelower Höhen" erinnert an die letzte große Schlacht des Krieges. Das Fort Gorgast gehörte einst zur Festung Küstrin und das ehemalige Kriegspulvermagazin kann heute noch besichtigt werden. Bevor Sie Ihren Weg nach Kienitz antreten, sollten Sie einen Abstecher zum Kunstspeicher in Friedersdorf machen, um dort eine Pause einzulegen. Er bietet wechselnde Ausstellungen und vielfältige regionale Produkte im Speicherladen. Im Wirtshaus können Sie zur Mittagszeit einkehren, um dann gestärkt in Richtung Kienitz zu fahren. In Kienitz an der Oder erinnert das Denkmal mit einem russischen Panzer T34 an die Soldaten der Roten Armee, die hier ihr Leben ließen.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein