6. Klassik am Sonntag

In 10 Tagen

Auf einen Blick

N.N., Sopran
Julie-Marie Sundal, Alt
Thomas Michael Allen, Tenor
Hanno Müller-Brachmann, Bass
Philharmonischer Chor Berlin
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Dirigent: GMD Jörg-Peter Weigle

Andrzej Panufnik: Sinfonie Nr. 2 »Sinfonia Elegiaca«
Wolfgang Amadeus Mozart / Franz-Xaver Süßmayr: Requiem d-Moll KV 626 / SmWV 105

Es gibt Kompositionen, die zum Mythos wurden – so wie Mozarts Requiem. Er starb, bevor er dieses mächtige Werk vollenden konnte. Das hat viel zur Legendenbildung beigetragen. Unsterblich geworden ist das Requiem aber vor allem, weil es aus dem Gebirge der genialen musikalischen Einfälle Mozarts als Monolith herausragt, der den Extremen huldigt.
Außerdem erklingt Andrzei Panufniks Sinfonie Nr. 2. „Mein Anti-Kriegs-Protest“ nannte der polnische Komponist, der seine Heimat wegen stalinistischer Anfeindungen in den 1950er-Jahren verlassen musste und nach England emigrierte, dieses Werk.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Musikfesttage 2022.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

6. Klassik am Sonntag
Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach", Großer Saal
Lebuser Mauerstraße 4
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
E-Mail:
Webseite: www.muv-ffo.de

Kontakt

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.