Berlin- New York - Eine Revue über Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin

In 105 Tagen

Auf einen Blick

Mit diesem Abend erinnern wir an einen großartigen jüdischen Star der Theaterwelt, der von den Nazis verjagt und dadurch ins Vergessen gedrängt wurde.

New York, 1946. Tag- Aussen: Der von den Nationalsozialisten aus seiner Heimat vertriebene Komponist Paul Abraham steht auf einer belebten Straße und beginnt, ein imaginäres Orchester zu dirigieren. Dieses letzte “Konzert” des einst für ein paar Jahre erfolgreichsten Operettenkomponisten der Welt, des “Operettenkönigs von Berlin”, markiert das bittere Ende des vergeblichen Versuches, in der Neuen Welt Amerika Fuß zu fassen. Wenig später wird er in das größte Irrenhaus (so nannte man das damals) der Welt eingeliefert.

»Ball im Savoy«, »Viktoria und ihr Husar« oder »Die Blume von Hawaii« – das sind die mitreißenden Operettenschlager von Paul Abraham.
Es singen und spielen: Stefanie Dietrich, Matthias Sebastian Raupach, Eberhard Görner und Matthias Binner am Klavier.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Berlin- New York - Eine Revue über Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin
Hof-Theater
Königstraße 11
16259 Bad Freienwalde (Oder)

Tel.: +49 (0)3344-3010616
E-Mail:
Webseite: www.hoftheater-bad-freienwalde.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.