Kata Unger. Catch 22 – Das große Ganze und Ich

In 7 Tagen

Auf einen Blick

Das Werk der in Berlin lebenden Künstlerin Kata Unger (geb. 1961) oszilliert zwischen zeitgenössischem Dada und zeitlosem Rebellentum. Ihre in der Regel großformatigen Webteppiche sind Malerei mit anderen Mitteln und nehmen Bezug auf Bildteppiche der klassischen Moderne, insbesondere das Bauhaus, sowie die Tradition der textilen Kunst in Ostdeutschland. Kata Ungers Kunstwerke entstehen meist am Hochwebstuhl, denn sie schafft klassische Bildwirkerei. Der Bildteppich ist zugleich Bildträger, Bildfläche und Bild. Die Wolle- oder Seidenfäden, Kette wie Schuss, werden von Kata Unger selbst gefärbt und verwebt. Das Medium Bildteppich bedeutet für Kata Unger festgeschriebene Zeit. Es gibt einen Anfang und ein Ende. Das Weben ist für sie eine Technik der Bilderzeugung.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kata Unger. Catch 22 – Das große Ganze und Ich
Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK), Packhof
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Str. 11
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0) 335 283 959 10
Fax: +49 (0) 355 283 959 20
E-Mail:
Webseite: www.blmk.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.