© Florian Läufer

Dolgensee (Angelsee)

Auf einen Blick

  • Altfriedland
Der Dolgensee bildet den Beginn einer kleinen Seenkette die sich aus dem Süden kommend über den Kessel- und Lettinsee bis zum Klostersee zieht. Der Dolgensee wird unter anderem von einem gut 600 Meter langen Graben gespeist, der aus einem Feuchtbiotop der Ringwalder Heide entspringt und im südwestlichen Teil des Sees einmündet. Der über 30 Hektar große Dolgensee ist vollständig von Wald umgeben, am Südende befindet sich ein Feuchtgebiet. Hier wird der durchschnittlich drei Meter tiefe See immer flacher und weist im südwestlichen Zipfel kaum noch mehr als 50 Zentimeter Wassertiefe mit schlammigem Grund auf. Am Ostufer liegt eine Datschensiedlung, die in den Sommermonaten für eine erhöhte Frequentierung des Dolgensees sorgt. Der Fischbestand setzt sich überwiegend aus folgenden Fischarten zusammen: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Weißfisch, Wels, Zander. Es gibt einige Badestellen am See, die häufig von Anglern genutzt werden.

Fakten zum Gewässer:
  • Größe: 32 ha, Tiefe: 3m
  • Fischarten: Hecht, Zander, Barsch, Wels, Spiegel- Silber- Marmorkarpfen, Schleie, Weißfisch
  • Pächter / Betreiber: Schlaubefisch e.G.
Angelkarten werden durch die Schlaubefisch e.G. verkauft.
 

Auf der Karte

Dolgensee (Angelsee)


15377 Altfriedland
Deutschland

Kontakt

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.