Schleuse Wusterwitz

Auf einen Blick

  • Siedlung Wusterwitz
Die Schleusenanlage befindet sich am östlichen Ende der Bundeswasserstraße Elbe-Havel-Kanal zwischen der Gemeinde Wusterwitz und Woltersdorf. Die Nordschleuse ist die ursprüngliche Schleuse aus dem Jahr 1930. Sie ist eine Schleppzugschleuse. Über das Unterhaupt führt eine Brücke. Dort befindet sich auch das alte Betriebsgebäude. Im Rahmen eines Verkehrsprojektes wird eine neue Schleuse (Südschleuse) mit hydraulischem Seitenfüllbetrieb errichtet.
Lage: Elbe-Havel-Kanal (EHK) km 376,79
Abmessungen Kammer: 218,59 m lang; 12,80 m breit
Fallhöhe: max. 4,75 m
Die Schleuse wird vor Ort bedient.
Aktuelle Informationen auf den Serviceseiten der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Auf der Karte


Schleuse
14789 Siedlung Wusterwitz
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.