© Kloetzer

Entlang der Buckower Kleinbahn - Entdeckertour

Auf einen Blick

  • Start: Am Bahnhof 1 Bahnhof Müncheberg 15374 Müncheberg
  • Ziel: Am Bahnhof 1 Bahnhof Müncheberg 15374 Müncheberg
  • 16,00 km
Auf eine lange Historie kann Müncheberg, das Tor zur Märkischen Schweiz, zurückblicken. Ein Besuch des Stadtkerns, der fast vollständig von der ab 1319 erbauten Stadtmauer umschlossen wird, entführt in die Zeit des Mittelalters. Die zwei Stadttore mit ihren Verteidigungstürmen, dem Berliner und Küstriner Torturm, sind stumme Zeugen dieser Epoche. In der Stadtmauer befindet sich die Eiszeitgalerie, ein 27 Findlinge skandinavischen Ursprungs umfassender Teil der Mauer. Architektonisch besonders interessant ist die aus einer Zisterziensergründung des 13. Jahrhunderts hervorgegangene Kirche. Sie wurde 1945 zerstört und Anfang der 1990er Jahre wieder errichtet. Ein einzigartiger Einbau beherbergt die Stadtbibliothek und einen Veranstaltungsraum, die beide über einen Aufzug zugänglich sind. Per Fahrrad gelangen Sie nach Waldsieversdorf, einem staatlich anerkannten Erholungsort, der vor 130 Jahren auf dem Höhenzug an den Däberseen neu gegründet wurde. Markenzeichen des Ortes ist der alte Wasserturm, der nun als Aussichtsplattform dient. Waldsieversdorf hatte auch einen berühmten Sommergast, den international bekannten Fotokünstler John Heartfield. Er ließ sich in der Nähe zu seinem Freund Bertolt Brecht ein Sommerhaus am Däbersee errichten. 

Länge: 16 km (1h)

Start: Bahnhof Müncheberg

Ziel: Waldsieversdorf, Müncheberg

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise: Ab Berlin Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3 (Schwedt) bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RB26 (Kostrzyn) bis Müncheberg (ca. 1h).

Abreise: Ab Müncheberg mit dem RB26 bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RE3345 bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h).

Verlauf:
Bahnhof Müncheberg, Waldsieversdorf, Bahnhof Müncheberg, Müncheberg, Bahnhof Müncheberg

Wegbeschreibung: Mit dem Fahrrad führt die Tour vom Bahnhof Müncheberg gen Norden nach Waldsieversdorf. Von da aus wieder zurück über den Bahnhof hinein in den Ort Müncheberg zur Stadtpfarrkirche St. Marien. Der letzte Tourenabschnitt verläuft zurück zum Start, dem Bahnhof Müncheberg. Von April bis Oktober kann der Tourenabschnitt zwischen Bahnhof Müncheberg und Waldsieversdorf auch mit der Buckower Kleinbahn befahren werden.

Sehenswertes:
  • Waldsieversdorf: Heimatstube, Wasserturm, John-Heartfield-Haus
  • Müncheberg: Stadtpfarrkirche St. Marien
Kombinationsmöglichkeiten:
  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Auf den Spuren der Oderbruchbahn
  • Märkische Schlössertour
  • Europaradweg R1
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: "Seenland Oder-Spree Nordteil (Landkreis Märkisch Oderland): Fahrrad- und Erlebniskarte", Maßstab 1 : 75.000 / 1 : 175.000 Landkarte – Folded Map, Verlag: Pietruska; Auflage: 3 (22. November 2011), ?ISBN-10: 3934895824, 6,90 Euro

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.