© Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

Mekka für Gipfelstürmer - Entdeckertour

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhofstraße 2 Bahnhof Falkenberg 16259 Falkenberg
  • Ziel: Am Bahnhof 1 Bahnhof Bad Freienwalde 16259 Bad Freienwalde
  • 23,00 km
Knapp eine Zugstunde von Berlin entfernt können Gipfelstürmer auf einer rund 23 km langen Oneway-Tour ihre Höhentauglichkeit und Kondition testen. Alpines Wandern mit fast tausend Höhenmetern, vier Aussichtstürmen und dem einzigen Watzmann außerhalb Bayerns - ist das möglich? Sicher! Auf einer Bergtour richtig auspowern, aber nicht bis ins Gebirge fahren müssen? Kein Problem! Im hügeligen und von Schluchten durchzogenen Oberbarnimer Hochplateau begeben sich Wanderfans zwischen Falkenberg und Bad Freienwalde auf eine herausfordernde Strecke. Die Eiszeitgletscher haben im Oberbarnim ihre hügeligen Spuren hinterlassen, welche einen direkt zum Start am Bahnhof Falkenberg mit einem Steilanstieg zum urigen Kammweg auf Riesengebirgsniveau bringen dürften. Von dort lohnt ein kleiner Umweg zum Bismarckturm mit einem phantastischen Blick bis zum Schiffshebewerk Niederfinow oder zur dunklen Teufelsklamm.

Auf dem Hauptweg erreichen Freunde der sportlichen Betätigung bald das Gipfelkreuz auf dem Watzmann, der tatsächlich so heißt und stolze 1.062 dMeter misst. Danach geht es auf einem kurvenreichen Weg bergab, bis es nach der Mariannenschlucht wieder Muskelkraft für den erneuten Aufstieg bedarf. Nach einer Rast auf der Hochebene führt die Tour durch die Ahrendskehle entlang des kleinen Bergbachs hinab zum Teufelssee. Bis zum Anstieg zum Thüringer Blick befindet man sich knapp über Null.

Der Eulenturm, im Garten des Hauses der Naturpflege, der Papengrund, der Schanzenturm und das Brunnental sind weitere Etappen auf dem Weg zum Ziel. Größte Herausforderung ist der steile 225-stufige Anstieg zur kleinen Kappelle, bevor es dann zum endgültigen Endpunkt am Aussichtsturm auf dem Galgenberg geht. Ganz nebenbei: Die Gipfelstürmer-Tour wurde 2021 für den "schönsten Wanderweg Deutschlands" nominiert. Und das zurecht!  

Jetzt Tour planen und bei gleich direkt in Komoot übernehmen!

Länge: 23 Kilometer
Dauer: 6 - 7 Stunden
Start: Bahnhof Falkenberg (Mark)
Ziel: Bahnhof Bad Freienwalde

An-/Abreise: Regionalbahn RE3 oder RB 24 bis Eberswalde, weiter mit RB 60 bis Falkenberg

Highlights bei den Gipfelstürmern:
  • Das wohl krasseste Höhenprofil, was man über 25 km Wanderweg-Länge in Brandenburg finden kann
  • So sieht Brandenburger "Mittelgebirge" aus: Kammweg, 1.062 dMeter hoher Watzmann mit Gipfelkreuz, Thüringer Blick
  • Weit blicken: 5 Spektakuläre Panoramaspots am Oderbruch: Bismarckturm, Eulenturm, Schanzenturm, Aussichtsturm auf dem Galgenberg
  • Weit fliegen: Skisprungschanzen, die man gesehen haben muss, da man es sonst nicht glaubt. 
  • Natur erfahren: Biberburgen bestaunen und bei den Erfindern der Naturschutzeule vorbeischauen
  • Die beste Eierlikörtorte Brandenburgs probieren
  • Missionshaus Malche e.V.
  • Kurfürstenquelle
  • Kurmittelhaus und Kurpark
Einkehrtipps:
  • Panoramarestaurant Carlsburg
  • Café Blaue Zwiebel
Karten/Literatur: Broschüre "Entdeckertouren", Wanderkarte

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.