© TMB-Fotoarchiv Andreas Franke , Lizenz: Amt Burg (Spreewald)

Spreeradweg

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhofstraße 03130 Spremberg
  • Ziel: Alt-Köpenick 31 12555 Köpenick
  • 384,00 km
Der Spreeradweg führt von den Quellen der Spree in der sächsischen Oberlausitz, begleitend zum Flusslauf durch Brandenburg bis an den Stadtrand Berlins. Nach einem Besuch der Lausitz-Metropole Cottbus rollt es sich gemütlich durch die ca. 1.000 ha große Peitzer Teichlandschaft – hinein in den Zauber des Spreewalds. Nach einem Bummel durch den historischen Stadtkern von Beeskow erreichen Radwanderer nach einem Damm zwischen Spree und Oder-Spree-Kanal die Kersdorfer Schleuse. Über die Domstadt Fürstenwalde und Erkner ist es nur noch ein Katzensprung bis nach Berlin.

Länge: 384 km (Teilabschitt Brandenburg 245 km)

Start: Spremberg / Ziel: Berlin Köpenick

Alternativ kann der Start im Spree Quellgebiet im Lausitzer Bergland in Sachsen etwa 100 km südöstlich von Spremberg erfolgen. Es ist möglich per Bahn nach Zittau zu fahren und etwa 20 km auf dem Fernradweg D4 bis zur Quelle in Ebersbach-Neugersdorf bzw. Kottmar zu radeln.

Logo / Wegstreckenzeichen: Logo mit Spree und Brandenburger Tor

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 nach Cottbus. Ab hier weiter mit dem OE65 bis nach Spremberg (ca. 3h).

Alternativ: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 nach Cottbus. Ab hier weiter mit dem OE65 bis Zittau. Ab hier mit dem Rad weiter 20 km auf dem Fernradweg D4 nach Ebersbach-Neugersdorf bzw. Kottmar zur Spreequelle (ca. 6h)

Abreise: Ab Köpenick kann die S-Bahn ins Berliner Stadtzentrum genommen werden (ca. 30 Minuten).

Verlauf: Ebersbach-Neugersdorf, Neusalza-Spremberg, Kirschau, Bautzen, Uhyst in Sachsen, weiter in Brandenburg Spremberg, Cottbus, Peitz, Burg (Spreewald), Lübbenau, Lübben, Schlepzig, Krausnik, Beeskow, Fürstenwalde, Erkner, Köpenick

Kombinationsmöglichkeiten:
  • Seenlandroute
  • Niederlausitzer Bergbautour
  • Fürst-Pückler-Weg
  • Tour Brandenburg
  • Gurkenradweg
  • Hofjagdweg
  • Oder-Spree-Tour
  • Euroroute R1
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Der Weg führt überwiegend über asphaltierte und fast immer gut ausgebaute Strecken.

Karten / Literatur: "Bikeline Radtourenbuch, Spree- Radweg. Von der Quelle nach Berlin", 1:75.000, Esterbauer, Auflage: 8. Auflage (12. Juni 2015), ISBN-13: 978-3850000703, 13,90 Euro

Tipp: Radreisen auf dem Spreeradweg bietet der Radreiseveranstalter AugustusTours an.

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.