© Matthias Beyer

Bunkermuseum Fuchsbau

Auf einen Blick

  • Petersdorf (15526)
Der Bunker wurde 1995 nach Abmeldung der militärischen Nutzung bergmännisch verschlossen. Nach der Öffnung im November 2005 werden nach umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten ganzjährig regelmäßige Führungen in der riesigen, über 9000 Meter großen, gut belüfteten und beleuchteten Anlage durchgeführt. In diesem aktiven technischen Denkmal erleben die Besucher in  2,5 Stunden Führung mit Technikvorführungen und praktischen Präsentationen hautnah geheime Welten, z.B. zu den Themen SS-Nachrichtenzentrale, Fernschreiber, zentrale Sirenenauslösung der DDR, Luftraumüberwachung der DDR im zentralen Gefechtsstand und durch die Bundeswehr, die 1987 modernste Rechenzentrale und die Geheimnisse eines Atombunkers.
Es werden auch extralange Fotoführungen angeboten.
Warme Kleidung ist erforderlich.

Für Kinder ab 6 Jahren kommt das Abenteuer nicht zu kurz.

Führungen: ganzjährige Öffnung, in der Regel Samstag um 10.00 Uhr, Juli bis August zusätzlich Mittwoch 10.00 Uhr, bitte telefonisch anmelden. Bei Gruppen: Termine nach Vereinbarung.

Auf der Karte

Bunkermuseum Fuchsbau

Am Fuchsbau 8a
15526 Petersdorf (15526)
Deutschland

Kontakt

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.