© Seenland Oder-Spree/Florian Läufer, Lizenz: Amt Burg (Spreewald)

Mit dem Hausboot von Berlin zum Schwielochsee

Auf einen Blick

  • Start: Katzengraben 19/ Spindlergasse verschiedene Anbieter 12555 Berlin
  • Ziel: An der Kaimauer verschiedene Anbieter 15913 Schwielochsee OT Goyatz
  • 101,00 km
Der Kontrast zur pulsierenden Großstadt Berlin könnte kaum größer sein als im Wasserrevier Süd-Ost Brandenburg, wo wunderschöne Flussläufe, idyllische Seen und eine einzigartige Landschaft Hektik und Lärm der Metropole in Sekundenschnelle vergessen lassen. Die spürbare Ruhe ursprünglicher Natürlichkeit, die weite Wiesen,  märchenhafte Wälder und reizvolle Uferfl ächen ausstrahlen, können Sie bei einer elftägigen Tour auf den Märkischen Gewässern vom nordöstlichen Rand Berlins bis zum südlich gelegenen Spreewald erkunden.

Berlin-Fürstenwalde
Berlin ist für viele ein idealer Startpunkt und zugleich auch einer der Höhepunkte der Tour. Die Spree führt mitten durch die Berliner Innenstadt vorbei am neuen Regierungsviertel und durch die historische Mitte der Stadt. Auf dem Oder-Spree-Kanal geht es dann ab der Berliner Stadtgrenze durch schier endlos erscheinende Wälder in Richtung Oder. Die an der Strecke liegende Stadt Fürstenwalde ist ein reizvolles Landgangsziel.

Fürstenwalde - Beeskow
Ganz zeitig zeigt sich das Landschaftsschutzgebiet entlang der Spree von seiner schönsten Seite. Die urwüchsigen Ufer, satten Wiesen und dichten Schilfgürtel mit den darin lebenden Tieren beginnen mit Ihnen gemeinsam den Tag. Mit zwei Schleusen und einer Bootsschleppe warten unterwegs die ersten schönen Abenteuer auf Sie. Über die Spree geht es zur Drahendorfer Spree bis zum Spreepark in Beeskow.
 
Beeskow - Schwielochsee
Die Spree präsentiert sich noch einmal sehr urig und lässt die einprägsamen Bilder der vergangenen Tage wach bleiben. Wenn Sie direkten Kurs auf den Schwielochsee halten, fahren Sie über den Leißnitzer See und den kleineren Glower See  nach Süden weiter.
Bei Trebatsch erstreckt sich das nördliche Ende des schönen Schwielochsees, in den Sie auf Ihrem letzten Teilstück noch einmal einbiegen können, wenn Sie die Größe des wassersportbeliebten Gewässers in voller Weitläufigkeit erleben möchten. 

Landgang:
  • Beeskow: Burg, historische Altstadt
  • Fürstenwalde/Spree: Schloss
Gewässerprofil: abwechslungsreich; Spree mit vielen Alt- und Seitenarmen, geringe Strömung auf Dahme und Spree (im Frühjahr auf Spree ggf. stärker), Fahr- und Liegeverbot auf Spreeneben- und Spreealtarmen, insgesamt 12 Schleusen

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.